Med-X-Press
 
29.11.2019 Kategorie: Aktuelles

Wirtschaftsforum Harz

Von links: Die Moderatorin Susi Brandt mit Prof. Reint E. Gropp, Lars Dörhage, Med-X-Press GmbH, Dr. Marco Schumann, VIS GmbH, Halberstadt, Pamela Groll, geschäftsführende Gesellschafterin u.a. der Seilbahnen Thale GmbH und Prof. Dr. Armin Willingmann, Wirtschaftsminister Sachsen-Anhalt

Med-X-Press, der Pharmalogistiker aus Goslar, gilt als Beispiel für eine exzellente Unternehmensentwicklung. 2005 gestartet, hat sich die Anzahl der Beschäftigten von drei auf aktuell über 300 gesteigert. Lars Dörhage, geschäftsführender Gesellschafter, präsentierte beim 5. Wirtschaftsforum Harz in Ilsenburg den Pharma-Dienstleister mit seinem breiten, erfolgreichen Leistungsspektrum.

Med-X-Press hat in den vergangenen Jahren insgesamt 12,5 Millionen Euro in der Region Goslar investiert. Damit wurden weitere Lagerkapazitäten und neue Arbeitsplätze geschaffen. Langfristig wird so die Wettbewerbsfähigkeit als innovativer Anbieter von Logistik-Lösungen und als verlässlicher regionaler Arbeitgeber gesichert. Möglich war die rasante Entwicklung auch durch den Erhalt von Fördergeldern. Mit diesem Thema beschäftigte sich auch das Wirtschaftsforum. Die Veranstaltung – 30 Jahre nach dem Mauerfall – stand unter dem Motto „Wie kann Ostdeutschland aufholen?“ Vertreter aus Wirtschaft und Politik diskutierten kontrovers mit Prof. Reint E. Gropp, Präsident des Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung Halle (IWH). Gropp vertritt die These, dass Fördergelder zur Stärkung von Städten und nicht für ländliche Räume eingesetzt werden sollen. Vor etwa 300 Gästen widersprach Sachsen-Anhalts Wirtschaftsminister, Prof. Armin Willingmann, dem heftig, genauso wie die Unternehmensvertreter aus Ost und West. Für Med-X-Press konstatierte Lars Dörhage: „Wir haben mit der Förderung über 230 Arbeitsplätze geschaffen – das spricht für sich.“

UNSERE ANSPRECHPARTNERIN FÜR PRESSE- UND MEDIENVERTRETER/INNEN

Ursula Jung


Ursula Jung
Unternehmenskommunikation

    +49 (0) 173 - 7701690    u.jung@med-x-press.de

UNSERE ANSPRECHPARTNERIN FÜR PRESSE- UND MEDIENVERTRETER/INNEN

Ursula Jung

Ursula Jung
Unternehmenskommunikation

    +49 (0) 173 - 7701690    u.jung@med-x-press.de