Med-X-Press
 
Sleeven
Endkonfektionierung

Serialisierung

Michael Mankel, Leiter Serialisierung, und Daniel Halupczok, Vertrieb, erklären dem Projektteam Details der Serialisierung am Beispiel einer Anlage.
Michael Mankel, Leiter Serialisierung, und Daniel Halupczok, Vertrieb, erklären dem Projektteam Details der Serialisierung am Beispiel einer Anlage.

Med-X-Press hat in Know-how und Maschinen-Anlagen investiert und bietet damit Kunden und Interessenten Dienstleistungen und Lösungen auf mehreren Ebenen an:

  • Kompatibilitätsprüfung mit bestehenden Maschinen
  • Erstellung einigartiger Codes
  • Einhaltung der Produktionsgeschwindigkeit
  • Integration in ERP-Systeme

Drei Säulen
Kernelement zur Verifizierung ist das Individuelle Erkennungsmerkmal (Unique Identifier) in Form eines Codes und Seriennummern auf der Faltschachtel oder Verpackungseinheit. Für Schutz gegen Manipulation an der Verpackung bringt Med-X-Press Tamper-Evident-Etiketten an oder verwendet speziell verklebte Faltschachteln. Diese garantieren eine spätere Erstöffnung. Die dritte Leistungssäule ist das Datenmanagement. Die individuellen Spezifikationen werden mit der Verpackung elektronisch erfasst und an die jeweiligen Daten-Hubs hochgeladen und gemanagt.

Maschinen und Software
Med-X-Press hat sich nunmehr aufgestellt, sich entschieden und in Maschinen und entsprechende Software investiert. Drucken und Verifizieren als sicheres Komplettsystem! Hauptvorteile der Kennzeichnungseinheit für

  • Pharma-Faltschachteln von Med-X-Press:
  • Kompakte, stabile Kennzeichnungseinheit
  • Hervorragende Druckqualität aufgrund
  • synchronisierter Führung
  • Stufenlos einstellbare Fördergeschwindigkeit
  • Integriertes Auswurf-Steuersystem
  • Chargen- und Formatwechsel ohne Werkzeug
  • Anlage aus Edelstahl mit transparenter
  • Abdeckhaube aus Kunststoffglas

Kundennutzen und -vorteile

  • Flexibel, offen für spezielle Kundenwünsche (eigene Hardware, Software, Know-how)
  • Bedrucken und Verifizieren von Faltschachteln mit Seriennummern
  • von Kunden gelieferte Seriennummer
  • von Med-X-Press generierte Seriennummer
  • Originalitätsverschluss (Tamper Evident)
  • Optional: Generierung und Druck der
  • Aggregationsdaten auf Transportverpackung
  • Retourenmanagement – Verifizierung bei Rücklauf
  • Datendokumentation mit Langzeitspeicherung
  • Exportmanagement –Ausbuchen aus dem Nationalsystem
  • Auch kleine Chargen – schnell und flexibel

Fazit
Jetzt werden Maschinen und Software gründlich getestet und Teams geschult, damit
Kunden bei Med-X-Press ab der zweiten Jahres­hälfte 2018 auf die Dienstleistung Seria­lisierung zum Fälschungsschutz zugreifen können. Der Stichtag 9. Februar 2019 kann kommen!