Med X Press
 
30.06.2016 Kategorie: Pressemeldung, 2016

Sigmar Gabriel besucht Med-X-Press

Med-X-Press nutzt Markterfolge, um Kapazitäten auszuweiten und neue Arbeitsplätze zu schaffen

Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie mit Karl-Heinz Dörhage (links) und Lars Dörhage, geschäftsführende Gesellschafter der Med-X-Press-GmbH. (Fotos: Beisert)

Lars Dörhage und Karl-Heinz Dörhage erläutern Sigmar Gabriel die Ausbaupläne in Goslar und für den Standort im benachbarten Langelsheim. (Fotos: Beisert)

Am 29. Juni 2016 besuchte Sigmar Gabriel die Med-X-Press GmbH am Firmensitz in Goslar. In dem 90-minütigen Austausch ließ sich der Bundesminister für Wirtschaft und Energie die täglichen Abläufe sowie das Projekt- und Qualitätsmanagement des Logistikdienstleisters für die Gesundheits- und Pharmabranche beschreiben. Karl-Heinz Dörhage fasste die erfolgreiche Entwicklung der vergangenen zehn Jahre vom „Drei-Mann-Unternehmen“ zum Fulfillment-Partner vieler Pharmakonzerne und mittelständischen Betriebe mit über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusammen. Der Besuch endete mit einem Rundgang durch die temperierten Läger und einem Ausblick auf laufende Investitionen von Med-X-Press in weitere Standorte.

Am neuen Standort im benachbarten Langelsheim wird Med-X-Press insgesamt 13 Millionen Euro investieren. Auf einem 35.000 Quadratmeter großen Grundstück sind der Bau temperaturgeführter Lager, ein Kühl- und ein Speziallager sowie ein Bürotrakt geplant. Für das Bauvorhaben hat die EU Fördergelder in Höhe von 1,9 Millionen Euro bewilligt. Insgesamt werden 65 neue Arbeitsplätze geschaffen. Die gute Auftragslage erfordert schon jetzt am Firmensitz in Goslar die Einstellung von immer mehr Personal und einen Erweiterungsbau für ein Speziallager, dessen Planung bereits die Genehmigungsphase abgeschlossen hat. Die regionale Präsenz mit fünf Standorten erlebte bereits im April 2016 mit einer ersten ausländischen Dependance in der Schweiz eine besondere Premiere. Für weitere Niederlassungen in Süddeutschland laufen zur Zeit Gespräche mit Kooperationspartnern.

Den Erfolg des mittelständischen Familienunternehmens führen die beiden Geschäftsführer auf das breite Angebotsspektrum für logistische Dienstleistungen zurück. Aktuell konzipiert Med-X-Press gemeinsam mit Verbänden und im Dialog mit Pharmaunternehmen Lösungen im Rahmen der neuen EU-Richtlinie zum Fälschungsschutz für Arzneimittel. Diese sollen zu mehr Patientensicherheit beitragen und gewährleisten, dass keine gefälschten, illegalen Medikamente in der Apotheke an den Patienten abgegeben werden.

Ein wichtiger Aspekt der Firmenphilosophie des Mittelständlers ist auch das soziale und gesellschaftspolitische Engagement.  Med-X-Press engagiert sich für die praktische Realisierung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf und  startete gemeinsam mit fünf anderen Unternehmen aus der Region ein erfolgreiches Projekt zur flexiblen Kinderbetreuung. Ferner unterstützt Med-X-Press aktiv die Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen ins Berufsleben sowie ein Projekt zur Einstiegsqualifizierung von Flüchtlingen.

Zum Abschluss des Rundgangs erklärte Sigmar Gabriel: „Mit meinen Besuchen in Unternehmen vor Ort möchte ich mich nicht nur über aktuelle Themen und Entwicklungen von Wirtschaftsbetrieben informieren, sondern ganz bewusst den direkten Austausch suchen, um zu erfahren, wo es konkret Verbesserungsbedarf in bestimmten Branchen oder beim Thema Aus- und Weiterbildung gibt.“

UNSERE ANSPRECHPARTNERIN FÜR PRESSE- UND MEDIENVERTRETER/INNEN

Ursula Jung

Ursula Jung
Externe Kommunikation

    0173 - 7701690    u.jung@med-x-press.de