Med-X-Press
 

Pharma-Logistik-Brief

Der Pharma-Logistik-Brief erscheint 3 x jährlich in gedruckter Version und zusätzlich als Mailing.

Med-X-Press informiert Entscheider aus der Pharma- und Gesundheitsbranche über innovative Logistik-Dienstleistungen seiner Standorte in und um Goslar sowie über aktuelle Markttrends. Der hochkarätige Verteiler wurde über Jahre aufgebaut und wird ständig aktualisiert.

Möchten Sie in unseren Verteiler aufgenommen werden? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht:
info(at)med-x-press.de

Schulung und Weiterbildung: Fälschungsschutz bei der Logistik

Auszüge aus dem Schulungsmaterial.
Auszüge aus dem Schulungsmaterial.
Schulung vor Ort im Wareneingang: Matthias Zinecker, Projektmanager (rechts), und dann v.l.: Ralf Köhler, Nico Rosenplänter, Miguel Wagener,  Benjamin Bonsack und Susanne Schrötter.
Schulung vor Ort im Wareneingang: Matthias Zinecker, Projektmanager (rechts), und dann v.l.: Ralf Köhler, Nico Rosenplänter, Miguel Wagener,
Benjamin Bonsack und Susanne Schrötter.

Das Thema Serialisierung im Rahmen der EU-Fälschungsschutzrichtlinie zieht konstanten Schulungsbedarf nach sich

Die FMD-Richtlinie („Falsified Medicines Directive“) der EU trat am 9. Februar 2019 in Kraft. Sie schreibt vor, dass rezeptpflichtige Medikamente nur noch in einer Verpackung mit Seriennummer und Originalitätsverschluss auf den Markt gebracht werden dürfen. Eine zentrale Frage war und bleibt u.a., welche Konzepte der Logistikdienstleister ergänzend zur EU-Fälschungsschutzrichtlinie entwickelt. Denn neben der Herstellung hat sich Med-X-Press auch in der Logistik darauf eingestellt – schult und bildet stetig weiter. Das Schulungsprogramm ist sehr eng entlang der täglichen Praxis angelegt – Beispiele:

  • Beim Prozess der Wareneingangsprüfung werden Produkte und Retouren zu 100 Prozent kontrolliert und abgeglichen – sauber getrennt nach pharmazeutischen Unternehmen/Lohnherstellern (keine Prüfung notwendig) oder Großhandel/Lohnherstellern Nicht-EU (Prüfungen notwendig).
  • Bei der FMD Dokumentation („FMD-Check“) werden beim Wareneingang grüne Stempel verwendet, rote Stempel, dann, wenn der Status verändert wurde.

Auf diese Weise nimmt Med-X-Press als verantwortungsbewusster Outsourcing-Partner seinen Anteil in der gesamten Supply Chain gewissenhaft wahr.

UNSERE ANSPRECHPARTNERIN FÜR PRESSE- UND MEDIENVERTRETER/INNEN

Ursula Jung

Ursula Jung
Unternehmenskommunikation

    0173 - 7701690    u.jung@med-x-press.de